Honduras

Klicken Sie auf die Karte, um eine Google-Version
 

Fakten über Honduras

  • Bevölkerung: 7,2 Mio
  • Fläche: 112492 km2
  • Klima: Tropisch bis gemässigt
  • Hauptstadt: Tegucigalpa
  • Währung: Lempira
  • Menschen: 90% gemischte Rasse, 8% Eingeborene, 1% US-Amerikaner, Europäer und Afro-Karibianer, 1% Andere
  • Sprache: Spanisch
  • Religion: 97% Christen (20% Evangelikale), 3% andere Religionen oder keine

Politik und Wirtschaft

Als eine der ursprünglichen Bananenrepubliken wurde Honduras über Jahre von der United Fruit Company beherrscht. Heute kontrollieren die US-amerikanischen Unternehmen Dole und Chiquita grösstenteils die Fruchtproduktion. Honduras hat immer noch eine von der Landwirtschaft geprägte Wirtschaft, viele Honduraner finden jetzt aber Arbeit in der Bekleidungsindustrie, die auch wieder in der Hand von nordamerikanischen Unternehmen ist.

Eine Kombination von Unterentwicklung, Unterdrückung, Missachtung der Menschenrechte und Naturkatastrophen lässt die Honduraner arm bleiben - Honduras ist das drittärmste Land Lateinamerikas.

Geography und Klima

Honduras ist das zweitgrösste Land Zentralamerikas. Dreiviertel des Landes bestehen aus Gebirge und Hochtälern, wo Ackerbau und Viehzucht möglich sind. Es hat eine lange Karibik- und eine kürzere Pazifikküste. Die Karibikküste ist die am stärksten entwickelte und ausgebeutete Region von Honduras, dies gilt für die wirtschaftliche Aktivität in den Küstenstädten, wie auch für den wachsenden Tourismus dort und auf den Way-Inseln. La Moskitia in der Nordostecke von Honduras ist ein grosser Regenwald.

Honduras hat über achtzig Naturreservate. Abforstung und illegaler Holztransport sind jedoch dringende Probleme, sowie auch das Überfischen in der Karibik. Honduras liegt mitten in einer Wirbelsturmzone. 1998 brachte der Wirbelsturm Mitch Zerstörung und war wie ein psychologischer Schlag, von dem sich viele Menschen noch nicht erholt haben.

Menschen und Gesellschaft

Etwa 10% der Bevölkerung sind Eingeborene, die sich in zehn verschiedene ethnische Minderheitsgruppen aufteilen. 90% sind Latinos (spanischer Abstammung oder gemischte Rasse). Honduras ist wirtschaftlich zweigeteilt - die Reichen sind sehr reich und die Armen sehr arm. Die städtischen Armen leben zusammengedrängt in verfallenden Quartieren oder in den neuen Slums, die sich auf den Hügeln in der Randzone von Tegucigalpa ausdehnen. In beiden grassieren Bandengewalt verbunden mit Drogen. Die Jugendbanden, genannt Maras, scheinen Zehntausende von Mitgliedern zu haben und wenden Drohungen und Gewalt an, um ihre Reviere zu kontrollieren.

Obwohl Honduras eine sehr junge Bevölkerung hat, die Hälfte sind unter 19 Jahren, ist der traditionelle Wert der Familie noch sehr stark. Viele Familien sind aufgeteilt, weil sich Familienmitglieder auf Arbeitssuche in anderen Städten oder in der USA niedergelassen haben. Das heimgeschickte Geld ist eine wichtige Einnahmequelle für die zu Hause gebliebenen Familienmitglieder.

Religion und Kirche

Obwohl Honduras vor allem eine römisch-katholische Kultur hat, sind die evangelikalen Gemeinden in den letzten zwanzig Jahren gewachsen, und stellen ungefähr 15% der Bevölkerung dar, mit einem wachsenden Einfluss in der Gesellschaft.

Latin Link in Honduras

Latin Link möchte Leute rekrutieren, die darauf vorbereitet sind, ein Team in Honduras aufzubauen und mit bestehenden Organisationen Kontakt aufzunehmen.

Striders wurden platziert in Kinderarbeit, Lager mit dem Bibellesebund und in einem Projekt, das Kinder mit Hirnschaden betreut.

Missions Möglichkeiten Honduras

s gibt viele Möglichkeiten und Einladungen für Mitarbeit in Projekten mit Kinder in Tegucigalpa, Alphabetisierungsprogramme, Studentenarbeit, medizinische Programme, Unterstützung für HIV-Positive und Aidskranke, Lehrdienst, Rehabilitation, Jugendarbeit, Erziehung und Berufsausbildung.
 

Um mehr über Mission in der Honduras zu erfahren, bitte browsen Sie durch unsere Angebote oder kontaktieren Sie Latin Link vor Ort.